Der WOLF kommt zurück

So oder so ähnlich könnte morgen die Schlagzeile in der Zeitung lauten!

In den letzten Jahren hat sich der Wolf in Deutschland wieder  verbreitet. Im Norddeutschen Raum haben sich hunderte Tiere angesiedelt und leben in teils großen Naturreservaten oder dem landwirtschaftlich genutztem Raum. Auch in NRW gibt es wieder ortstreu lebenden Wölfe und im Märkischen Kreis wurden die ersten Sichtungen bestätigt. Kein Tier spaltet die breite Öffentlichkeit so sehr wie der Wolf. Befürworter und Gegner beharken sich in den Medien, Landwirte haben Angst um ihr Vieh und einige Verbände tönen vom Ende der Viehhaltung in Deutschland. Dagegen stellen sich viele Tier- und Naturschützer. Die großen Naturschutzverbände fordern den Schutz der zurückkehrenden Wölfe, die Jagdverbände die Aufnahme in das Jagdrecht.

Was macht dieses Tier so faszinierend? Warum polarisiert der Wolf so sehr? Was ist dran am Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf? Oder ist die tiefsitzende Angst vor dem großen bösen Wolf das Ergebnis Jahrhunderte währender Propaganda?

Gemeinsam mit Ralf Scholz, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Wolf des Naturschutzbundes NRW, wollen wir mehr erfahren und den Wolf kennenlernen und vielleicht die ein oder andere Angst nehmen. Auf der Sachebene zu Möglichkeiten, Chancen und Risiken mehr erfahren.

Daher laden wir alle interessierten Bürger am 25.11.2019 um 19:30 Uhr zu einem Fachvortrag mit anschließender Diskussionsrunde in das „Alte Amtshaus“ ein.

Verwandte Beiträge

Datenschutzeinstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser aus bestimmten Diensten speichern, in der Regel in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrungen auf unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.